Hochzeitstag bei der andern Maus

Dieses Jahr haben wir unseren Hochzeitstag im Europark verbracht.

Warum nicht im Disneyland Paris wie sonst?
1. Hatte ich beim Parkscout.de Gewinnspiel 2 Eintrittskarten gewonnen.
2. Wir haben derzeit keine Jahreskarte und
3. haben wir im Moment keine Lust aufs DLP wegen der ganzen Bauzäune.
4. hatten wir schon oft davon gesprochen nach 10 Jahren mal wieder in den Europapark zu fahren.

Es war gar nicht so einfach ende Juni noch ein Zimmer in einem der Resorthotels zu reservieren. Es wurde schließlich wie schon 2005 bei unserem ersten Besuch das Hotel Colosseo.

Damit wir ausgeruht in den ersten Tag im Park starten können habe ich noch eine Nacht im Mercure Hotel in Offenburg gebucht. Ein Angebot mit 30% Rabatt und kostenlosem Frühstück war ein unschlagbares Argument.

Zum ganzen Bericht mit vielen Bildern geht es hier:

3563

Veröffentlicht unter Europapark | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

San Diego – Some like it hot

22. Oktober 2014
Als erstes ändere ich unsere Reservierung im PCH Grill am Sonntag von 2 auf 4 Personen, denn Vanessa und Kelly kommen auch nach Anaheim und wir werden zusammen mit ihnen und Mickey frühstücken. Zum letzten mal frühstücken wir hier im Hotel und packen dann unsere Sachen, denn jetzt geht es für zwei Nächte nach San Diego.

2014-10-22 11.03.03Automat in der Herrentoilette im Premium Outlet CarlsbadAutomat in der Herrentoilette im Premium Outlet Carlsbad, hmm in Deutschland findet man dort andere Sachen.

Wir fahren um elf Uhr los und bis Downtown L.A. ist der Verkehr ziemlich dicht. Danach geht es und um ein Uhr stoppen wir im Premium Outlet in Carlsbad. Wir schauen uns etwas, gönnen uns Bretzel bei Wetzel Pretzel um und fahren dann weiter nach San Diego. Kurz nach drei kommen wir am Hard Rock Hotel in San Diego an. Da das Hotel mitten in der Stadt liegt, kann man nur in dem öffentlichen Parkhaus in der Nähe für 25$/Tag parken, oder man nutzt das Valet Parking für 40$/Nacht. Wir entscheiden uns für die Luxusvariante und fahren vor und lassen unser Gepäck ausladen. Unser Zimmer ist schon fertig und wir bekommen eines im 12. Stock mit Blick auf das Stadion.

DSC_1400 DSC_1402 20141022_183803 DSC_1407_easyHDRMit dem Backstage Pass den man beim Checkin bekommt, bzw, kaufen muss, (19$/Nacht, praktisch die Resort Fee) kann man kostenlos unter anderem morgens von 7-9 Uhr bei Starbucks im Haus Kaffee trinken, sich E-Bikes ausleiten und das WLAN benutzen.

DSC_1417 20141022_202711

Leih Elektrobikes

Leih Elektrobikes

Nach einer kurzen Pause sehen wir uns das Hotel an. Die Bar und der Pool im 4. Stock sind schon toll, ausserdem gibt es noch eine Bar, ein japanisches Restaurant und ein Schnellrestaurant (Mary Jane’s) im Haus.

DSC_1411

DSC_1422_easyHDR DSC_1423 DSC_1425_easyHDRWir bummeln dann durch das Gaslamp Quarter und essen im Hard Rock Cafe, wo auch sonst. Um acht sind wir zurück im Hotel und unsere Körper schreien nach Schlaf. Den bekommen sie auch und wir schlafen fast 12 Stunden. Man merkt einfach das wir jetzt schon seit drei Wochen unterwegs sind und jeden Tag mindestens 12 Stunden auf Achse waren.

DSC_1438 DSC_1439 DSC_1443 20141022_223619_LLS_easyHDR

23. Oktober 2014
Wir werden gegen 7:30 Uhr wach und gehen runter den kostenlosen Starbucks Kaffee trinken und überlegen was wir machen. Wir entscheiden uns mit der Fähre nach Coronado zu fahren und uns das Del anzusehen. Der Fähranleger ist direkt hinter dem Convention Center, aber etwas schwer zu finden.

DSC_1473 IMG_5885_easyHDR IMG_5894 DSC_1478 IMG_5905_easyHDRIMG_5907 IMG_5930 IMG_5936_easyHDR IMG_5942_easyHDR Wir lösen für 8,50$ eine Rückfahrkarte. Auf Coronado angekommen fragen wir an der Tourist Information wie wir zum Del Coronado kommen. Man kann mit dem Bus fahren oder die Orange Street lang bis zur anderen Inselseite gehen. Das sind immerhin 1,6 Meilen, aber man kann sich in Ruhe die Häuser auf dem Weg ansehen, die teilweise genial für Halloween geschmückt sind. Nach einer guten dreiviertel Stunde sehen wir es: das Del.

IMG_5969_easyHDR IMG_5982_easyHDR 2014-10-23 12.10.32 IMG_5986 IMG_5989 IMG_5991_easyHDREigentlich wollten wir dort etwas trinken, aber es gab keine Plätze im Schatten. So haben wir uns das Hotel angesehen. Wirklich toll. Einzig das Fall Meeting von Trigilt, so Finanzfuzzies, störte das Bild.

DSC_1487DSC_1494 DSC_1507 DSC_1515 DSC_1520 IMG_6008 IMG_5935_easyHDR

Wir sind dann zurück zur Fähre und haben uns noch einen Cupcake geholt. Zuerst ging es zurück ins Hotel. Waren wir doch rund vier Stunden rum gelaufen und unsere alten Füße brauchten etwas Ruhe.

DSC_1526Später sind wir zur Horton Plaza Mall und Siggi hat sich eine neue Uhr gegönnt, da seine immer nach ging. Ich habe dann noch eine kurze Hose erstanden.

20141023_201642Zum Essen sind wir ins House of Blues. Da es recht früh war und keine Band dort war hatten wir das ganze Restaurant für uns alleine. Sehr angenehm. Danach haben wir noch etwas zum Trinken gekauft und sind zurück zum Hotel. Dort haben ich den Abend gemütlich in der Badewanne ausklingen lassen.

DSC_1538 DSC_1543 DSC_1545 DSC_1548 20141023_213854 20141023_220542 20141023_223650_LLS_easyHDR

24. Oktober 2014
Der Tag begann mit einem Schreck in der Morgenstunde. Ich war recht früh wach und als ich mir die Hotelrechnung am Fernseher ansah, war da der schon lange im voraus bezahlte Zimmerpreis mit in der Summe enthalten. Wir also runter zur Rezeption und nach der Rechnung gefragt. Es war alles in Ordnung und so haben wir uns noch einen Kaffee geholt und dann die Sachen gepackt. Um halb zehn saßen wir im Wagen auf dem Weg nach Anaheim.

20141024_123412_LLS_easyHDRViel mehr Bilder seht ihr hier

und den letzten Teil unserer Reise, fünf Tage im Disneyland Anaheim, gibt es hier :-).

Veröffentlicht unter Hard Rock Hotel, Kalifornien, Reisebericht, San Diego | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Walk of Fame – The Perch – Griffith Observatorium

21. Oktober 2014
Unser letzter Tag in LA. Heute heißt es “Hooray for Hollywood”. Um halb zwölf sind wir an der Subway Station North Hollywood und fahren mit der Metro zum Walk of Fame. Okay, wie befürchstet nicht so prachtvoll wie erwartet. Allein das der Stern von Marilyn Monroe direkt vor einem Mc Donalds ist spricht Bände. Wir gehen etwas auf und ab und besuchen natürlich den Disney Store.

IMG_5828

Walk of Fame (Hollywood Boulevard)

2014-10-21 12.28.27 IMG_5833 IMG_5837_easyHDR DSC_1263 20141021_160141_Richtone(HDR)_easyHDR DSC_1271
Danach fahren wir wieder nach Downtown und gehen zum Staples Center wo wir im Yard House etwas essen. Danach schauen wir uns noch einige Hotels an und verbringen dann die Happy Hour bei Wein und Cocktails im Perch einer Bar im 15. und 16. Stock mit tollem Blick über LA. In der im Jugendstil eingerichteten Bar laufen im Hintergrund französische Chancons.

20141021_181838

DSC_1293Fiqueroa Hotel

Fiqueroa Hotel

DSC_1297 DSC_1296_easyHDR

The Perch auf der Dachterrasse

The Perch auf der Dachterrasse

DSC_1325

The Perch

The Perch

The Perch

The Perch

Blick vom Perch

Blick vom Perch

The Perch

The Perch

Es geht dann mit der Subway zurück nach North Hollywood und von da aus zur Casa Vega, einem urigen Mexikanischem Restaurant. Zum Abschluss des Tages fahren wir noch einmal zum Griffith Observatorium. Zuerst schauen wir uns im Museum um und geniessen dann den tollen Blick auf das nächtliche LA.

DSC_1364DSC_1366 DSC_1370 20141021_23345220141021_235126_LLS IMG_5873 IMG_5874 20141022_001726_LLSVier Tage in Los Angeles reichen natürlich nicht, aber man kann sich einen ersten Eindruck verschaffen. Durch unsere “private guides” haben wir, denke ich viel mehr und speziellere Sachen gesehen, als wenn wir ganz alleine die Stadt erkundet hätten.

Alle Bilder gibt es HIER zu sehen.

Veröffentlicht unter Griffith Observatorium, Los Angeles, Reisebericht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Downtown L. A. – California Science Center – Universal Citiewalk

20. Oktober 2014
Wir werden um zehn Uhr abgeholt und es geht zuerst zum Griffith Observatorium. Von dort hat man normalerweise eine tolle Sicht über die Stadt und zum Hollywood Sign. Leider ist es etwas diesig aber man kann das Hollywoodsign erahnen.

IMG_5753 IMG_5752Vor dem Museeum werden Filmaufnahmen gemacht, keine Ahnung wofür.  Weiter geht es dann zur Subway Station bei den Universal Studios und wir fahren mit der U-Bahn zur Union Station in Downtown L.A. Der Bahnhof da ist sehr schön nicht so runter gekommen wie z.B. der in Dortmund.

U-Bahn Station

Union Station

Union Station

Union Station

Union Station

Wir gehen durch die Olvera Street, eine der ältesten Straßen von LA. Hier gibt viele Stände mit mexiknischen Souveniers und Restaurants. Ausserdem gibt es auch ein kleines mexikanisches Museum, das sich in dem ältesten noch bestehenden Haus befindet. Es wurde 1818 erbaut bei dem Erdbeeben 1971 zerstört, aber wieder aufgebaut.

20141020_153413 20141020_154144 IMG_5769 DSC_1164 DSC_1166 20141020_160346 DSC_1175
Weiter geht es mit der U-Bahn zur Walt Disney Music Hall, in der wir uns ein wenig um sehen können nachdem wir uns eingetragen haben. Es gibt auch geführte Besichtigungen oder Audio Führungen. Die Architektur ist toll und die Dachterasse beeindruckend. Weiter geht es durch Downtown und die Wolkenkratzer sind schon beeindruckend.

20141020_163904

IMG_5787_easyHDR

DSC_1191

Downtown L.A.

IMG_5798 IMG_5802Mitten in den Hochhäusern ist The Angels Flight® Railway. Die kürzeste Railway der Welt  (298 feet), wurde 1901 gebaut und verbindet die  South Hill Street in der Nähe vom Pershing Square mit der California Plaza Watercourt, 350 South Grand Avenue. Leider ist die Bahn seit einiger Zeit geschlossen und so gehen wir die Stufen runter zum Grand Central Market. In der riesigen 1917 erbauten Markthalle kann man alle Möglichen Sachen essen.

20141020_173749 20141020_173910 DSC_1202 DSC_1205 DSC_1208 DSC_1211Wir essen dort pulled Pork Burgers mit Blich auf Angels Flight.

Mit der U-Bahn geht es dann am Staplescenter vorbei zur USC. Dort kann man im Sience Museum die Raumfähre Endeavour im Original sehen. Der Eintritt ist hier ebenfalls kostenlos und der Rosengarten zwischen Bahnstation und Museum ist sehr weitläufig.

IMG_5807 IMG_5808 20141020_201550 20141020_191435 DSC_1212 20141020_190553 20141020_185924 20141020_185919 20141020_211433
Von dort fahren wir wieder mit der Bahn zurück zur den Universal Studios Station.  Diese liegen auf einem Berg und es gibt eine kostenlose Shuttlebindung hoch zum Citiewalk. Wir fahren mit einem der letzten Busse hoch, gehen dort ein wenig auf und ab und machen Fotos an der Weltkugel.

20141020_212945 2014-10-20 18.41.32
Hier gibt es ein Hard Rock Cafe und ein Besuch im  durfte natürlich nicht fehlen. Klar das wir auch noch den Shop stürmen und uns T-Shirts mitnehmen.  Mit dem letzten Shuttle um 21:00 Uhr ging es zurück zum Parkplatz und dann mit dem Auto zum Hotel.

20141020_213531_LLS DSC_1237 20141020_215614_LLS DSC_1239 20141020_215828_LLS 20141020_232922 DSC_1253 DSC_1259 Wenn man nach Downtown L.A. will geht dies super mit der Metro. Parkplätze sind rar und teuer und mit 1,75$/Fahrt ist es auf jeden Fall eine günstige Alternative, zudem es kostenlose Park and Ride Parkplätze an vielen Stationen gibt. Mit dicken Füßen sind wir schnell ins Bett und konnten noch den Rest von Dancin with the Stars im Fernsehen sehen.

Alle Bilder gibt es wieder HIER zu sehen

Veröffentlicht unter Kalifornien, Los Angeles, Reisebericht, Universal Citiewalk | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Malibu – The Getty – Rise of the Jack-o-Lanterns

19. Oktober 2014
Wir frühstücken im Hotel. Das Frühstück gibt es in dem japanischen Restaurant und es ist völlig ausreichend.

DSC_0989 DSC_0986 Frühstück im Mikado Hotel

Danach werden wir abgeholt und es geht nach Malibu an den Strand. Zuerst an den Leo Carrillo State Beach, der sehr naturbelassen ist. Dort gehen wir ein wenig lang und beobachten die Tiere.

IMG_5659 20141019_134314 IMG_5662 IMG_5671 IMG_5696

Wir fahren dann zum Don Blocker State Beach, wo die Strandhäuser bis ins Meer stehen.

IMG_5701 IMG_5702 IMG_5703 20141019_150654 Weiter geht es zum Getty Museum. Der Eintritt ist frei, nur das Parken kostet 14$. Das Museum liegt auf einem Berg und vom Parkplatz aus fährt man mit einer Bahn hoch. Die Aussicht auf Los Angeles ist super und auch die Ausstellungen sind sehenswert und der Garten ist toll.

20141019_163409 DSC_1004 20141019_170159_Richtone(HDR) DSC_1020 DSC_1034 DSC_1035 DSC_1036 DSC_1039 IMG_5716Wir fahren dann zur Sharman Oaks Gallerie und essen dort in der Cheesecake Factory. Das Essen ist toll, die Portionen sind groß und die Käsekuchen sehr mächtig.

20141019_190625 DSC_1042 DSC_1043 DSC_1045

20141019_200537
Um sechs Uhr sind wir für eine kurze Pause im Hotel um dann um acht Uhr zum Descando Garden zu fahren um The Rise oft the Jack-O-Lanterns zu sehen. Es ist schon erstaunlich was man alles aus einem Kürbis machen kann. Auf dem Rückweg machen wir noch einen kurzen Stop bei Starbucks und gegen halb zwölf sind wir wieder im Hotel.

20141019_233130 20141019_233941 20141020_000616_LLS 20141020_002024_LLS 20141020_003117_LLS 20141020_003318_LLS 20141020_003409 20141020_003418 20141020_003554 DSC_1119 20141020_005540 20141020_010024_LLS 20141020_010656Alle Bilder gibt es wieder HIER zu sehen.

Veröffentlicht unter Los Angeles, Malibu, The Getty | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wein im Santa Ynez Valley – Santa Barbara und Boney Island

18. Oktober 2014

Heute geht es ins Santa Ynez Valley zu den Weingütern. Wir machen uns einen Kaffee auf dem Zimmer und gehen dann noch schnell zum Frühstück uns ein Plunderteilchen holen. Um 7.45 Uhr werden wir abgeholt und es geht die 101 lang nach Buellton, wo wir nach 2 Stunden ankommen und bei Mother Hubbards zünftig Frühstücken. Es ist ein typisches Diner und die Bauern aus der Gegend verkaufen Erdbeeren direkt aus der Stiege.

20141018_134533 DSC_0866 DSC_0865

Toiletten bei Mother Hubbards

Frühstück bei Mother Hubbard

Frühstück bei Mother Hubbard

Dann geht es zu den Weingütern, bei denen wir Weinproben machen. Mann kann dort auswählen welche Weine man probieren möchte. Es gibt dann Listen, wo diese drauf stehen, damit man weiß welche man getrunken hat und kaufen möchte. Das ganze kostet 10$ und man bekommt fünf bis sechs verschiedene Weine. Man kann sich die Gläser Teilen, d.h. jeder hat immer zwei Schlucke der einzelnen Sorten. Einige Weingüter bieten auch kleine Snacks und Dekoartikel an.

Mosby Winery

DSC_0881

Wir fotografieren Blumen und Schmetterlinge

IMG_5615 IMG_5631 20141018_160017 DSC_0904 20141018_163558 20141018_164729Im Einzelnen waren wir bei:

Screenshot 2014-12-18 14.18.08Es gibt bei den Weingütern immer eine Picnic Area und so haben wir bei Rancho Sisquoc gegen halb drei Pause gemacht und die von Vanessa und Kelly vorbereiteten Salate, Brot, Salami und Käse gegessen.

DSC_0921 DSC_0917 So gestärkt ging es zu den letzten drei Weingütern und dann nach Santa Barbara. Dort sind wir auf den Pier gegangen, haben ein Eis gegessen und den Pelikanen, die dort von den Anglern Fisch abhaben wollen zu gesehen bis die Sonne unterging.

20141018_185302DSC_092420141018_19071020141018_192117DSC_0932DSC_0933DSC_0942DSC_0945

Santa Barbara Pier

Santa Barbara Pier

Santa Barbara Pier

Santa Barbara Pier

Santa Barbara Pier

Auf dem Rückweg zum Hotel sind wir noch an einem Haus in Sherman Oaks vorbei gefahren das von seinem Besitzer, Rick Polizzi,  jedes Jahr für Halloween geschmückt wird. Boney Island (4602 Morse Ave., Sherman Oaks) erwacht jedes Jahr zu Halloween zum Leben und es sind schon einige Celebrities dort gesehen worden.  Es war ein riesen Getümmel dort und das Ganze ist schon irgendwie verrückt. Um 21:00 Uhr waren wir müde zurück am Hotel. Es war ein toller, total entspannter Tag, obwohl wir insgesamt über 500km gefahren sind. Die Landschaft im Ynez Valley ist einfach toll.

20141018_232448_LLS 20141018_232330_LLS 20141018_232107_LLS 20141018_232043_LLS 20141018_232027_LLS Alle Bilder könnt ihr wieder HIER sehen.

Veröffentlicht unter Kalifornien, Los Angeles, Santa Barbara, Ynez Valley | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Back to Los Angeles

17. Oktober 2014
Nach dem Stop in Baxter haben wir den Wagen haben wir nochmal vollgetankt, damit wir heil durch die Wüste kommen. Wir hatten wieder Glück das wir keinen Stau hatten und die Poollane nutzen konnten und so kamen wir um 17:00 Uhr an unserem siebten Hotel, dem Mikado, 12600 Riverside Dr, North Hollywood, CA, 91607 an. Das Hotel liegt verkehrsgünstig am Ventura Highway (101).  Mit 58 Zimmern ist es recht klein und gemütlich. Es wurde 1958 gebaut und das Zimmer ist vollkommen okay. Es gibt eine Microwelle, einen Kühlschrank und eine Kaffeemaschine bei der jeden Tag Kaffeepads nach gelegt werden. Zu dem Hotel gehört ein japanisches Restaurant in dem es morgens das kostenlose Frühstück gibt. Der Parkplatz vor der Tür ist ebenfalls im Preis inbegriffen was bei den Preisen, die normal in Los Angeles genommen werden ein großer Vorteil ist. Vanessa und Kelly wohnen in der Nähe und holen uns um sechs Uhr ab und wir fahren zum Essen. Wir essen im Boneyard Bistro in der Nähe vom Hotel. Sehr lecker! Die beiden bringen uns zurück und wir unterhalten uns noch ein wenig auf dem Zimmer und gehen dann früh schlafen, denn morgen heißt es früh aufstehen.

Kelly hat einen Wagen gemietet damit wir nicht fahren müssen und wir werden um 7:00 Uhr abgeholt um ins Ynez Valley zur Weinprobe zu fahren.

DSC_0853 2014-10-17 17.03.16 DSC_0850 20141017_202057 20141017_202203 DSC_0849 DSC_0845 DSC_0848Rips

Rips

Fish n Chips

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen