48 Stunden Flug von Orlando nach Düsseldorf

Wir hatten bei Delta die Verbindung Orlando – Atlanta – Düsseldorf, Abflug 17. Dezember 16:30 Uhr, Ankunft 18. Dezember 9:50 Uhr gebucht.

Warum wir erst am 19. Dezember um 14:30 Uhr in Düsseldorf gelandet sind könnt ihr hier lesen.

17. Dezember 2016
Unsere Zeit ist rum und ich packe die Koffer, die Kofferwage immer dabei. Nach einigem umgepacke passt es und ich mache noch eine Liste für den Zoll fertig, sicher ist sicher.

2016-12-17-08-41-00 2016-12-17-11-57-56 2016-12-17-11-59-27Die letzten Bagels sind gegessen, Kaffee getrunken und um Punkt 12:00Uhr sitzen wir im Wagen zum Flughafen. Dort angekommen geben wir den Wagen ab und gehen zum Check-In.

Alles ganz in Ruhe, denn es ist jetzt 12:30 und unser Flug geht um 16:30, also Zeit satt. Am Check-In Automaten können wir den Flug von Orlando nach Atlanta noch für 19$ auf Comfort+ upgraden. Super, läuft ja alles prima. Als wir die Koffer einchecken meint die freundliche Mitarbeiterin das sie uns noch standby Boardkarten für den früheren Flug mit gibt (einmal Maincabin. einmal Comfort+) damit wir mehr Zeit in Atlanta haben. Für unseren Flug bekommen wir auch Bordkarten, also hat jetzt jeder drei für Orlando – Atlanta und eine für Atlanta Düsseldorf. Die restlichen Getränke werden entsorgt und wir gehen durch die Sicherheitskontrolle und zum Gate. Ich frage noch zweimal wegen freier Plätze nach aber wir sollen noch warten bis das boarding abgeschlossen ist. Letztendlich hätten wir (auf getrennten Plätzen) fliegen können, aber sollten unser Handgepäck abgeben! Sorry, da sind unsere Kameras und Ipads und andere empfindliche Sachen drin. Die Antwort war, dann könnten wir eben nicht fliegen. Egal, wir haben ja noch „unseren“ Flug noch dazu mit dem upgrade, müssen wir halt notfalls in Atlanta etwas schneller gehen. Das Boarding ist auch schon in 50 Minuten und der Flieger ist pünktlich (steht zumindest so an der Anzeigetafel), also einen Sitzplatz gesucht und hin gesetzt.

2016-12-17-14-19-17Ich denke mir: Schau doch mal an welchem Terminal wir ankommen und von welchem wir abfliegen. Ich rufe den Flug auf und mir wird heiß, denn da steht: Flug 2 Stunden verspätet! Nochmal an der Tafel mir gegenüber geschaut…da steht „on time“. Was stimmt denn jetzt? Denn bei 2 Stunden Verspätung ist unser Anschlussflug weg. Schräg gegenüber von unserem Platz ist der Helpdesk von Delta, also stelle ich mich da mal an um zu fragen was denn jetzt stimmt. Es waren ca. 8 Leute vor mir und nach über einer Stunde war ich dran. Zwischenzeitlich war bekannt gegeben worden, dass der Flieger verspätet ist und alle mit Anschlussflügen sich am helpdesk melden sollen, oder die Telefone zur Hotline nehmen sollen. Als ich dran war, ging der Mitarbeiter mit mir zum Telefon, weil er auch nichts machen konnte. Als er dem Typ an der Hotline den Fall erklärte fiel der Satz „a pilot issue“. Okay, kein schlechtes Wetter wie zuerst erklärt wurde war dafür verantwortlich. Nach einer weiteren Stunde am Telefon hatte uns der Typ für den nächsten Tag auf die Verbindung Orlando – Boston (Delta) – Paris(Air France) – Düsseldorf (HOP) gebucht. Na prima!!! Jetzt mussten wir unsere Koffer wieder holen. Also runter Level 2B zum Delta Lost and Found. Die nette Dame (eine Deutsche) sagte uns ,das die Koffer schon in Atlanta sind. Na prima!! Sie hat uns dann noch zwei Überlebenskits mit Zahnbürste, Deo Seife, Kamm etc. gegeben und uns gesagt das die Koffer vielleicht in Düsseldorf mit uns ankommen, da im System unsere Route hinterlegt ist, ansonsten wieder Lost and Found.

Im Flughafen ist ein Hotel, das Hyatt Regency. Dort sind wir hin und haben uns in der Schlange am Check in angestellt. Ich hatte noch versucht über Trivago ein Zimmer zu reservieren, aber die Seite des Hotels ließ sich nicht aufrufen. Nachdem sich der Mitarbeiter bei seinen Kollegen rückversicherte dass sie noch Walk-ins nehmen wurden wir gefragt ob ein Sofabett für uns okay wäre. Klar, egal, Hauptsache Bett. Wir bekamen Zimmer 9028 im neunten Stock. Viel Gepäck hatten wir ja nicht mehr also hoch ins Zimmer. Was war das?? Wir hatten die Earhardt Suite ein Zimmer mit riesigem Konferenztisch, Sitzecke, Balkon zum Terminal und SCHRANKBETT.

2016-12-17-18-20-16 2016-12-17-18-21-35 img_4313

Blick vom Balkon

Blick vom Balkon

Da wir seit dem Frühstück weder etwas gegessen und getrunken hatten sind wir runter zu McDonalds etwas essen. Irgendwie waren wir noch nicht satt und haben uns noch Donuts und eine kleine Flasche Cola geholt. Noch ein wenig durch die Geschäfte und zurück ins Zimmer. Ich versuche noch Sitzplätze für die Flüge zu reservieren, nur geht das genauso wenig wie der online check in. Per Whatsapp noch meine Zumbamädels und Gen informiert das wir erst einen Tag später zu Hause angekommen werden.

17. Dezember 2016
Ich werde im 4 Uhr wach und bin total nervös das heute alles mit den Flügen klappt. Auf jeden Fall packen wir die Handgepäckstücke so um, dass die Kameras und Pads in meiner Handtasche sind und wir notfalls die anderen Koffer Zähne knirschend abgeben können. Um halb elf gehen wir runter zum  check-in und bitten die Mitarbeiterin die uns gestern eingecheckt hat um Hilfe. Sie schafft es, das wir Bordkarten mit Sitzplätzen für alle drei Flüge bekommen. Danach holen wir uns wieder Donuts und trinken noch einen Kaffee im Zimmer. Um 12:00 Uhr verlassen wir das Hotel und gehen wieder durch die Sicherheitskontrolle. Die Zeit bis zum Boarding verbringen wir in der Lounge.

2016-12-18-09-51-28 2016-12-18-10-07-44 2016-12-18-10-42-50 2016-12-18-10-44-19 2016-12-18-13-04-23 2016-12-18-13-05-172016-12-18-15-13-20

2016-12-18-15-54-10

Wir haben Glück und können ziemlich schnell in den Flieger und der Flug nach Boston ist okay, nur sehr windig kurz vor der Landung. Schnell raus aus dem Flieger, wir haben knapp 2 Stunden Zeit bis zum Anschlussflug. Wir sind in Terminal A und auf der Anzeigetafel steht unser Flug nicht (nur ein anderer nach Paris) Die Info besteht aus 4 Monitoren, die uns auch nicht weiter helfen. Am Delta Helpdesk sind auch nur die Wandtelefone und verwaiste Monitore…na toll. Panik macht sich breit. Beim Scannen der Bordkarten erhalten wir den Hinweis das unser Flieger nach Paris von Terminal E12 startet. Okay, wir sind in A und wie kommt man nach E?? Einfach den nächsten Menschen, der ein Schildchen am Hemd hatte gefragt und die grobe Richtung gehört. Ende vom Lied war das wir aus dem Sicherheitsbereich raus müssen…..bis ans Ende der Halle, die Rolltreppe rauf und dann immer den Schildern nach E folgen!! Es ging 10 Minuten über Rollbänder und durch ein Parkhaus bis wir in Terminal E an der Sicherheitskontrolle ankamen. In der Zwischenzeit hatte sich das Gate von 12 auf 6 geändert, aber das war nebensächlich. Beim Boarding war es dann soweit und ich musste meinen Handgepäckkoffer abgeben, obwohl er die korrekten Abmessungen hatte. Na gut. Siggi ist schon mal rein, brauchte seinen nicht abgeben und ich habe aufgepasst, dass der richtige Abschnitt an den Koffer kam. Wir sind wegen des vielen Verkehrs mit einer Stunde Verspätung gestartet.

2016-12-18-20-48-40 2016-12-18-22-21-13 2016-12-18-22-21-22

Das Essen und der Service waren gut nur war der Flug sehr unruhig und wir sind kaum zum Schlafen gekommen. Um halb zehn sind wir in Paris gelandet und mussten von Terminal 2A nach Terminal 2G. Jetzt hieß es warten den der Flieger nach Düsseldorf sollte erst um 13:00 Uhr starten.

2016-12-19-11-17-46

Irgendwann war es dann soweit und wir konnten in den Flieger. Sah sehr vertrauenswürdig aus, der Sitz vor mir war kaputt und nach vorne geklappt.

2016-12-19-13-04-54 2016-12-19-14-19-24

Um 14:30 Uhr sind wir dann endlich in Düsseldorf gelandet. Na dann auf zum Gepäckband, denn 1-3 Koffer sollten dort ankommen. Und? Wie viele kamen? Genau, KEINER! Gut, ab zu Lost and Found. Dort unsere Geschichte erzählt und die Dame meint sie bräuchte dann die Flugbuchung. Gut, die ist meiner schwarzen Mappe, die in dem kleinen roten Koffer ist der, na war errät es? Genau nicht da ist!

Da wir die Gepäckabschnitte hatten konnte sie recht schnell herausfinden, dass die beiden Koffer, die in Atlanta waren bereits in Düsseldorf im Lager sind und wir sie dort abholen können. Der kleine rote Koffer  ist in Paris liegen geblieben und kommt mit dem nächsten Flieger nach Düsseldorf. Noch ein wenig Papierkram erledigt und wir konnten mit immerhin 2 von 3 vermissten Koffern nach Hause fahren (der dritte wurde uns dann am nächsten Tag angeliefert).

Gegen 17:00 Uhr waren wir wieder zuhause.

2016-12-19-16-59-13

Merken

Merken

Advertisements