Von New York nach Boston

Nach vier Tagen in  New York machen wir uns auf den Weg nach Boston.

30. September 2017

Wir werden um 9:00 Uhr wach und als ich Kaffee kochen will kommt nur Luft aus dem Wasserhahn. Na toll!! Also runter zur Rezeption, wo man schon Bescheid wusste und den Notdienst benachrichtigt hatte. Kurz darauf ging es wieder, war aber sehr lange noch recht braun. Um 11:00 Uhr machen wir uns zu Fuß auf den Weg zu Alamo in der 58th Street. Wir konnten die Koffer noch bis 13:00 Uhr auf dem Zimmer lassen. Wir bekommen einen Nissan Murano und fahren zurück zum  Hotel die Koffer holen und auschecken.

Um 12:15 Uhr hieß es: „Auf nach Neuengland“. Wir sind schnell auf dem Highway und fahren zuerst zum Hard Rock Cafe in Foxwoods. Das liegt praktisch auf dem Weg und ist in einem Shopping Center mit Casino. Unterwegs war es immer wieder am Regnen, egal an einem Reisetag ist das okay. Dort kommen wir um 15:00 Uhr an und parken den Wagen in der Tiefgarage. Wir essen und trinken etwas und bummeln dann noch etwas durch die Geschäfte.

Dann geht es weiter, den unser Ziel ist das Mainstay Hotel and Conference Center in Newport. Dort kommen wir um 18:00 Uhr an und bekommen Zimmer 234 im ersten Stock mit Balkon. Das Zimmer ist recht schön, aber der Safe hat keine Tür! Also Foto gemacht und zur Rezeption, wo man sehr erstaunt war aber uns auch nicht helfen konnte das unsere Zimmerkategorie (angeblich) ausgebucht wäre, wir aber morgen früh ein anderes Zimmer bekommen könnten. Danach ging die Zimmerkarte nicht und der Hausmeister musste das Teil an der Tür neu programmieren. Hunger hatten wir keinen, haben uns aber in der Bar noch einen Drink gegönnt.

1.Oktober 2017

Wir werden um 8:30 Uhr wach und frühstücken  im Zimmer. Das der Zimmerwechsel nicht klappt war klar und nicht weiter schlimm. Zuerst wollen wir zu Fuß zum Ort laufen, aber da mal wieder keine Bürgersteige zu sehen sind, entschließen wir uns doch mit dem Auto zu fahren.

Wir parken an einer Parkuhr, bei der man mit Kreditkarte zahlen kann. Wir sehen uns den Hafen von Newport an und kommen am Newport Bay Club vorbei. An vielen historischen Gebäuden vorbei geht es zum Cliffwalk. Wir gehen ihn ein Stück und als es sehr steinig wird gehen wir zurück zum Auto.

Wir fahren zum Shopping Center in der Nähe vom Hotel, wo es ein Five Guys Restaurant und einen Walmart gibt. Die Burger waren extrem lecker und im Walmart haben wir zumindest Oreos und M&Ms bekommen.

Alkohol gab es dort gar nicht (noch nicht einmal Wein oder Bier) also sind wir noch kurz vor Ladenschluß (es ist Sonntag) zu einen Liquor Store gefahren und haben uns Wein und Rum gekauft. Da wir schon wieder viel zu viel Sauerstoff abbekommen haben sind wir bereits um 19:00 Uhr ins Bett gefallen.

2. Oktober 2017

Wir werden schon früh um 7:00 Uhr wach , trinken Kaffee und packen die Sachen zusammen. Um 11:00 Uhr machen wir uns auf den Weg nach Cape Cod, genau gesagt nach West Yarmouth. Auf dem Weg liegt ein IHOP, wo wir erstmal ausgiebig frühstücken.

Nach eineinhalb Stunden Fahrt kommen wir an der Mariner Motorlodge an. Wir können sofort auf das Zimmer, müssen aber erstmal jemanden rufen der die Batterie des Rauchmelders austauscht, da das Teil permanent am piepen war. Wir erkunden noch ein wenig die Gegend und fahren zum Seagull Beach.

Hier gibt es tatsächlich nichts außer Möven und man muss aufpassen das die einem nicht die Muscheln auf den Kopf schmeissen. Wir geniessen die Ruhe und den Klang der Wellen. Danach fahren wir noch etwas ziellos in der Gegend rum und da wir Lust auf Pizza hatten, haben wir ein entsprechendes Restaurant im Navi gesucht. Ich hatte immer viel von „Olive Garden, Italien Kitchen“ gehört und dachte das dies das passenden Restaurant wäre. Wir sind nach Hyannis gefahren und mußten dort feststellen das es auf der Karten alles gab, nur keine Pizza.

Okay, das Essen war super lecker und reichhaltig und gut gestärkt sind wir zurück zum Hotel gefahren. Wir schauen noch Dancin with the Stars und schlafen dann schnell ein.

3. Oktober 2017

Wir werden um 7:30 Uhr wach und gehen um 8:30 Uhr zum Frühstück, das hier im Preis enthalten ist. Es gibt Bagels, Muffins, Sereals, Kaffee, Saft, Yoghurt, Marmelade und Frischkäse. Nicht opulent, aber für den Start in den Tag reicht es völlig. Um 10:00 Uhr fahren wir nach Provincetown.

Hier betraten die Pilgerväter 1620 zum ersten mal Amerika. Wir bummeln durch die Stadt und zum Pilgrimm Monument. Auf dem Rückweg fahren wir noch am Cape Cod Highland Light, einem Leuchtturm vorbei.

In Harwich machen wir Halt bei Dunkin Donuts und stärken uns. Um 16:00 Uhr sind wir zurück im Hotel. Um 19:30 gehen wir zu der Pizzeria nebenan und holen  uns Pizza und Chicken Wings und essen sie auf dem Zimmer.

 

4. Oktober 2017

Thema des Tages: Die Kennedy’s. Wir fahren nach Hyannis und gehen auf den Kennedy Legacy Trail. Dieser Weg durch die Stadt ist mit blauen Kreisen gekennzeichnet und führt an den bekanntesten mit den Kennedy’s in Zusammenhang stehenden Gebäuden vorbei bis hin zum John F. Kennedy Memorial.

Um 14:00 Uhr fahren wir zur Cape Cod Mall und essen bei Cipotle und Dunkin Donut.
Bei Pandora gönne ich mir zwei Disney Charms und bei Trader’s Joe kaufen wir noch Wein und Knabbersachen.

Um 17:00 Uhr sind wir zurück im Hotel und lassen den Abend bei einer Flasche Wein ausklingen.

5. Oktober 2017

Wir trinken nur einen Kaffee auf dem Zimmer und gehen eine Runde durch das Hotel um Fotos zu machen. Um 11:00 Uhr sind die Koffer gepackt und wir checken aus. Jetzt geht es zu unserer letzten Station nach Boston.

Ziel ist das Holiday Inn Bunkerhill in Somerville. Um 13:00 Uhr kommen wir dort an und können sofort aufs Zimmer (410). Da wir etwas Hunger haben und das Hotelrestaurant nur abends geöffnet ist, gehen wir zu Dunkin Donuts, was praktisch über die Straße ist.

Zurück im Hotel reservieren wir den kostenlos angebotenen Shuttle für den nächsten Tag, an dem wir uns Boston ansehen wollen. Um 18:00 Uhr fahren wir zum Outback Steakhouse auf das ich mich schon seit Dezember 2016 gefreut habe. Hier gibt es für 5$ unlimeted Shrimps zum Steak, so lecker. Danach werfen wir noch einen Blick in eine Staples Filiale. Voll gegessen machen wir uns dann zurück auf den Weg zum Hotel.

6. Oktober 2017

Wir werden um 7:30 Uhr wach und gehen um 8:30 Uhr zum Frühstück. Es ist sehr reichhaltig und sein Geld wert. Um 10:45 Uhr bringt uns der Hotel Shuttle zum Bunker Hill Monument.

Von dort gehen wir den Freedom Trail, der durch eine rote Linie gekennzeichnet wird, bis nach Downtown Boston. Wir machen mittags im Hard Rock Cafe eine Pause und trinken einen Cocktail und stürmen den Shop. Zur Erinnerung: wir brauchen keine T-Shirts. Wir bummeln weiter durch die Stadt, sehen uns die Faneuil Hall an. Bei Starbucks im Marriot Hotel trinken wir Kaffee, denn es fängt etwas an zu regnen. Um 16:30 Uhr holt uns der Shuttle wieder ab und bringt uns zurück zum Hotel.

Ein letztes Mal hieß es Koffer packen, aber erst brauchten wir doch noch einen zusätzlichen. Zwar hätte alles in unsere beiden gepasst, nur wären sie dann zu schwer. Einen zusätzlichen Koffer für 45€ dazu zu buchen war da die günstigere Variante. Um 18:00 Uhr sind wir zu einem Target gefahren und habe da neben einer Reisetasche auch noch M&M’s und Oreo Cookies gekauft (wir hatten ja jetzt wieder viel Platz, dachten wir). Zurück im Hotel haben wir dort im Restaurant DRAFT lecker gegessen.

6. Oktober 2017
Wir werden früh wach und es dauert doch einige Zeit bis alle Sachen in unseren Koffern und Taschen zu verstauen. Nach mehrmaligem wiegen haben die Handgepäckstücke nicht mehr als 8kg und die Koffer sind unter 23kg. Bei TAP Airline, mit der wir fliegen wird nämlich auch das Handgepäck gewogen.

Um 11:00 Uhr machen wir uns auf den Weg zu Flughafen. Pünktlich nach einer Woche geben wir unseren Wagen um 11:40Uhr bei Alamo ab. Mit dem Shuttle fahren wir zum Terminal. Da wir noch viel Zeit haben und der Check-In noch nicht geöffnet ist, holen wir uns bei Dunkin Donuts einen Kaffee. Um kurz vor 15:00 Uhr können wir einchecken und durch die Sicherheitskontrolle gehen. Die restliche Wartezeit bis zum Boarding vertreiben wir uns in der Lounge. Wir starten pünktlich in den Sonnenuntergang. Der Flug ist angenehm und wir landen um 5:50 Uhr in Lissabon.

Dort suchen wir die Lounge auf um zu frühstücken. Um 8:50 Uhr ging es weiter nach Düsseldorf, wo uns meine Tochter abgeholt hat.

Es hat sich absolut gelohnt Neuengland zu besuchen. Wir hatte extremes Glück mit dem Wetter.

Advertisements